Ein Pfand für Autobahnzubringer

09. Oktober 2012
Kategorie: Sonstige Äusserungen, Aktuelle Themen

Der Bund übernimmt die Verbindung von St.Gallen-Winkeln über Herisau nach Appenzell ins Nationalstrassennetz. Voraussichtlich ab Januar 2014 wirdder Bund für den Betrieb der Strecke sowie die Finanzierung allfälliger Aus- und Neubauten zuständig sein. DieBesonderheit: Normalerweise verlieren Kantone, die eine Nationalstrasse erhalten, ihre «Beiträge an Kantone ohne Nationalstrassen». Nicht so in diesem Fall. Der Appenzeller Deputation im Nationalrat, Daniel Fässler (AI) und Andrea Caroni (AR), ist es in enger Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Bau-, Planungs- und Umweltdirektorenkonferenz sowie mit den Ausserrhoder und Innerrhoder Baudepartementen gelungen, eine Appenzeller Sonderlösung ins Gesetz zu schreiben.

 

Mehr